Hygienekonzept

für die Ausübung des Friseurhandwerks im häuslichen Umfeld

 

Liebe Kunden,

ab 1. März darf ich wieder zu Ihnen nach Hause kommen.

Leider ist die Ausübung meines Berufs weiterhin eingeschränkt und mit vielen Auflagen behaftet.

Darum bitte ich Sie aufrichtig um Ihre Mithilfe und um die Einhaltung der nachfolgend aufgeführten Punkte, um uns ein reibungsloses und sicheres Arbeiten bei Ihnen zu Hause zu gewährleisten.

Da ich keinerlei Einwirkung auf Ihre private Hygiene habe, muss ich mich besonders auf Ihre Vorbereitung verlassen, denn nur dann ist eine Behandlung zu Hause bei Ihnen möglich.

Ich selbst versichere Ihnen ein hygienisches Arbeiten vor Ort. Näheres dazu ebenfalls folgend.

Ich freue mich auf unser Wiedersehen.

Ihre Julia Kessler

Hygienekonzept

für die Ausübung des Friseurhandwerks im häuslichen Umfeld

Der Raum in dem frisiert wird muss vor Behandlungsbeginn gut gelüftet werden. Dies sollte auch während einer längeren Behandlung (ab 1 Stunde) gewährleistet sein.

Alle Kunden müssen mindestens eine OP-Maske während der Behandlung tragen. Diese wird Ihnen gerne einmalig von mir ausgehändigt ohne zusätzlichen Kostenaufwand.

Haarschnitte sind nur am frisch gewaschenen Haar (mit Shampoo) möglich. Dies ist vor Terminbeginn durchzuführen oder von mir gegen Aufpreis umzusetzen.

Kosmetische Arbeiten wie Augenpflege und Bartschneiden sind nur dann möglich, wenn es von der Regierung freigegeben ist.

Bitte verzichten Sie weiterhin auf Händeschütteln und Umarmungen.

Bitte Nies- und Hustetikette beachten.

Es ist weiterhin nur Barzahlung möglich.

Bitte den vereinbarten Termin nur wahrnehmen, wenn Sie sich gesund fühlen.

Sobald Sie sich unwohl fühlen, erste Anzeichen einer Grippe auftreten, oder wenn Sie sich aktuell in Quarantäne befinden, bitte ich Sie um rechtzeitige telefonische Absage.

Bei Nichteinhaltung dieser Maßnahmen behalte ich mir vor, den vereinbarten Termin vor Ort abzulehnen und von weiteren Besuchen bei Ihnen abzusehen.

Ich selbst versichere Ihnen ein hygienisches Arbeiten vor Ort, durch desinfiziertes und gereinigtes Werkzeug und Frisierzubehör.

Jeder Kunde bekommt einen frischen Umhang.

Ich trage immer eine FFP2 oder OP-Maske während des Aufenthalts.

Für Nassarbeiten trage ich geeignete Schutzhandschuhe und für Arbeiten ohne Handschuhe sind meine Hände frisch gereinigt.